home | Modell | Vorbild | Fotogalerie | Kontakt    

Modellfotografie

Tipps und Erfahrungen beim Fotografieren von Eisenbahnen

Mit der Einführung der Digitalkameras hat sich das Fotografieren von Modellen deutlich vereinfacht.

Waren solche Fotos früher nur mit speziellen Objektiven oder Nahlinsen möglich, verfügen die Digitalkameras mit kleinen Bildsensoren heute i.d.R. standardmäßig über einen Macrobereich - in diesem Fall sind sie sogar den teuren Digital-Spiegelreflexkameras überlegen, die aufgrund ihrer größeren Bildsensoren hier näher an den "analogen" Kameras sind und hier auch auf Macroobjektive angewiesen sind.

Das Problem der Tiefenschärfe - also der Bereich zwischen "nächstem" und "weitestem" Abstand, in dem noch scharf abgebildet wird -ist ebenfalls bei kleinerem Bildsensor geringer.

A und O bei Nahfotografie ist die ausreichende Beleuchtung. Ideal ist es natürlich, wenn die zu fotografierenden Objekte ins Freie transportiert werden können.


ID#82000
Letzte Änderung:15.08.2006
←zurück

Auswahl